Kleinkinder

Entwicklung

Was brauchen kleine Kinder, damit sie sich gut entwickeln?

Kleine Kinder brauchen Betreuung, Pflege, gesunde Ernährung, Bewegung, Kontakt mit anderen Kindern, genügend Schlaf, Geborgenheit und Liebe. Sie brauchen aber auch Anregung und Förderung als Vorbereitung für die Schule und das spätere Leben.

 

Nehmen Sie sich regelmässig Zeit für ihr Kind. Erzählen Sie ihm eine Geschichte, singen Sie mit ihm ein Lied oder schauen Sie mit ihm ein Bilderbuch an. Auch auf Spaziergängen kann es viel Neues zu entdecken und zu lernen geben. Gehen Sie auch oft mit Ihrem Kind auf den Spielplatz, damit es mit anderen Kindern spielen und herumtollen kann. Beim Plaudern und Spielen lernen die Kinder sehr vieles, was wichtig ist für ihre Entwicklung und den späteren Schulerfolg: zuhören, sich ausdrücken, beobachten, sich orientieren, sich konzentrieren.

 

Indem Ihr Kind die Welt entdeckt, mit anderen Kindern spielt, singt, Geschichten hört, die Natur erlebt und sich bewegt, macht es wichtige Erfahrungen, die später im Kindergarten und in der Schule von Bedeutung sind.

 

In Graubünden gibt es auch spezielle Frühförderangebote wie Babyschwimmen, Krabbelgruppen, Mutter-Kind-Turnen/Vater-Kind-Turnen oder Spielgruppen.

Informieren Sie sich bei andern Eltern oder auf Ihrer Wohngemeinde über die Angebote in der Region.

40 Kurzfilme in 13 Sprachen

Eltern können ihre Kinder in vielen Alltagssituation fördern, in denen Erleben, Entdecken, Spielen und Lernen verschmelzen: Beim Mithelfen in der Werkstatt, beim Karottenschälen in der Küche oder beim Spiel in der Regenpfütze.

 

In 40 Kurzfilmen, die in 13 Sprachen abspielbar sind, werden viele Ideen und Anregungen aufgezeigt.